Home | Kontakt | Impressum | AGB
 
Profil
 
Links
 
Downloads
 
Stellenangebote
 
Produkte
 
Verschraubungen
 
Ventile
 
  » Nadelventile
 
  » Kugelhähne
 
  » Kükenhähne
 
  » Rückschlagventile
 
  » Überströmventile
 
  » Filter
 
Schlauchverbinder
 
Schnellkupplungen
 
Zubehör
Hy-Lok D Vertriebs GmbH
An der Autobahn 15
D-28876 Oyten
Tel.: +49(0)4207-6994-0
Fax: +49(0)4207-6994-40
info@hy-lok.de

Ventile

Filter

Micron Inline Filter (Serie FI)

Die Hy-Lok-Inline Filter der Serie FI filtern verunreinigende Partikel und sorgen für saubere Medien. Die Filter werden dort eingesetzt, wo der Einbauraum knapp ist.

 

Die Filterelemente der Inline-Filter sind austauschbar.

 

Material: Körper aus Edelstahl 316
Max.Arbeitsdruck: 206 bar bei 21°C
Arbeitstemperaturbereich: von -28°C bis 482°C

 

Filterfeinheit / Poren
Nom. Porenweite μm Porenweitenbereich μm
0,5 0,5 - 2
2 1 - 4
7 5 - 10
15 11 - 25
60 50 - 75
90 75 - 100

 

Material
Bauteile Material / ASTM Sezifikation
Körper SS316 / A479
Feder SS302
Dichtung silberplattiert SS316 / A240
Filterelement SS316 gesintert

 

 

Hy-Lok-T-Filter (Serie FT)

Die Hy-Lok-T-Filter (Serie FT) filtern verunreinigende Partikel und sorgen für saubere Medien. Sie zeichnen sich durch einen kompakten und robusten Körper aus einem Stück aus. Das Standardmaterial ist Edelstahl 316. Die Filterelemente der T-Filter sind ohne Ausbau des T-Filters austauschbar.

 

Maximaler Arbeitsdruck: 414 bar (6000 psi) bei 21°C für die Edelstahlausführung 206 bar (3000 psi) bei 21°C für die Messingausführung
Arbeitstemperaturbereich: -51°C bis 204°C

 

Filterfeinheit und Cv-Werte
Filterfeinheit μm Partikelgröße μm Cv
1 1 0,01
10 10 0,02
50 50 0,11
100 100 0,30
150 150 0,42

 

Material
Bauteile Material / ASTM Sezifikation
Körper SS316 / A479
Kappe SS316 / A479
Bypasskappe SS316 / A479
Überwurfmutter SS316 / A479
Filterelement SS316
Sitzdichtung PTFE
Dichtung Viton
Feder SS302

 

Funktion und Filterwechsel

Das gesinterte Edelstahlfilterelement der Serien FT und FI ist porös. Partikel, die größer als diese Poren sind, können den Filter nicht passieren, was der Reinheit des Mediums zu Gute kommt. Nach einer gewissen Zeit werden die Poren durch Partikel verstopft. Dies führt zu einem größeren Druckabfall. Die Standzeit ist abhängig von der Reinheit und dem Durchfluss des Mediums. Das Filterelement muss dann gewechselt werden, um ein sauberes Medium mit geringem Druckabfall zu führen.

 

Sicherheit bei der Ventil-Auswahl
Für die sachgemäße Installation, Material-Kompatibilität, Inbetriebnahme und Wartung der Mikro Inline Filter hat der Anwender die Verantwortung. Der gesamte System-Aufbau muss unter dem Gesichtspunkt der optimalen Leistung und Sicherheit vorgenommen werden!

Seite drucken


Profil | Links | Downloads | Zertifikate | Stellenangebote | Kontakt | Impressum | AGB

© | Hy-Lok D ist ein Unternehmen der HANSA-FLEX Gruppe


Verschraubungen | Ventile | Schlauchverbinder | Schnellkupplungen | Zubehör |